News und Ankündigungen

Pressemitteilung zur Sitzung vom 6. Juni 2016

Gepostet am

Am 6.6.2016 hatten die Schulelternsprecher der Grundschulen im Saale-Holzland-Kreis und deren Schulleiterinnen die Möglichkeit, mit der Thüringer Staatssekretärin für Bildung, Jugend und Sport Gabi Ohler in einer lockeren Gesprächsrunde aktuelle Themen aus unserem Landkreis und auch anstehende Entwicklungen im Zusammenhang mit dem geplanten Bildungsgesetz in Thüringen zu diskutieren.

Frau Ohler hat versucht, auf alle Fragen möglichst umfassend Auskunft zu geben. Aufgrund des noch nicht fertiggestellten Entwurfes des Gesetzes, konnte sie jedoch einige Themen nur anreißen bzw. musste Antworten vorerst schuldig bleiben.

Kritisch hinterfragten die Elternvertreter unter anderem die Einstellungsbedingungen für neue junge Lehrkräfte, die Frage nach dem Wunsch- und Wahlrecht der Eltern bei der Inklusion in Grundschulen oder auch den zukünftigen Umgang mit den kleinen Schulen im ländlichen Bereich.

Aktuell brannte den Eltern und vor allem den Schulleiterinnen die Frage nach Kopierern in den Schulen unter den Nägeln. Schulische Kopieraufträge müssen ab dem kommenden Schuljahr über externe Copyshops oder eigens von den jeweiligen Schulen angeschaffte Kopierer erledigt werden. Der Landkreis, welcher hier bisher als Schulträger an der Finanzierung beteiligt war, darf dies zukünftig nach Kritik des Rechnungsprüfungsamtes nicht mehr tun.

Fraglich war, ob nicht überhaupt die Schulkopien unter die Lehrmittelfreiheit fallen könnten und somit für Eltern kostenlos sein sollten. Auch hier hatten die Elternvertreter klare Wünsche an das Land und Frau Ohler versprach, sich zu informieren und Rückmeldung zu geben.

Sehr bedauerlich war, dass von mehr als 20 eingeladenen SchulleiterInnen der Grundschulen lediglich zwei anwesend waren. Die Gelegenheit, sich aktiv im Vorfeld eines Gesetzgebungsprozesses einzubringen und Erfahrungen gerade aus unseren kleinen Schulen im Landkreis mit nach Erfurt auf den Weg zu geben, wurde so leider nicht genutzt.

Der Vorwurf des Landrates, bei dem Besuch der Staatssekretärin würde es sich um eine parteipolitische Veranstaltung handeln, hat einige SchulleiterInnen leider so verunsichert, dass sie auf ihre Teilnahme verzichtet haben. Der Kreiselternsprecher der Grundschulen Knut Meenzen bedauert dies, denn so ist eine Chance vertan worden, dass sich der Landkreis mit seiner Vielfalt an Grundschulen präsentieren kann und so dessen Belange besser berücksichtigt werden können.

Pressemitteilung vom 09.03.2016

Gepostet am

An dieser Stelle veröffentlichen wir hier eine Mitteilung und Stellungnahme des Kreiselternsprechers der Grundschulen im Saale-Holzland-Kreis., welche heute an die lokale Presse weitergegeben worden ist.

Pressemitteilung 20160309

Einladung zur Sitzung der Kreiselternsprecher am 10.11.2015

Gepostet am

Crossen, den 08.10.2015

 Einladung

 

Liebe Eltern,

wie wir in der letzten Sitzung der Kreiselternsprecher am 22. September 2015 in Rothenstein beschlossen haben, lade ich Sie hiermit zur nächsten Veranstaltung am Dienstag, den 10. November 2015 um 19.00 Uhr in die Staatliche Grundschule „Herzog Christian“ Eisenberg – Rosa-Luxemburg-Str. 9, 07607 Eisenberg ein.

Als Gäste konnten wir Herrn Dr. Möller (Erster Beigeordneter im SHK) und Frau Scheller (Schulverwaltungs- und Kulturamt) gewinnen. Beide können und sollen uns Auskunft über die anstehende Schulnetzplanung 2016 geben.

Dazu bitte ich rechtzeitig um Rückmeldung, welche Fragen seitens der Eltern besprochen werden, aber auch welche Bedenken  und Hinweise mit auf den Weg gegeben werden sollen.

Ebenso würde ich mich über weitere Themenvorschläge freuen – gern per E-Mail oder Telefon/Whatsapp.

Gleichzeitig bitte ich darum, mir bis zum 30. Oktober 2015 eine kurze Info über die Teilnahme bzw. Nichtteilnahme zu geben.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Meenzen

neue Landeselternsprecher Thüringen

Gepostet am Aktualisiert am

Am 23.09.2015 wurden in Erfurt neue Landeselternsprecher für die Grundschulen in Thüringen gewählt.

Neuer Landeselternsprecher ist Herr Sören Prüfer. Neue Stellvertreterin ist Frau Ursula Gisizki.

Alle weiteren Landeselternsprecher der weiteren Schulformen und die Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf der Homepage der Landeselternvertretung:

http://lev-thueringen.de/archiv/impressum/landeselternsprecher/

Kreiselternsprechersitzung vom 22.09.2015

Gepostet am Aktualisiert am

Am 22.09.2015 fand die erste Kreisschulelternsprechersitzung im neuen Schuljahr in der Grundschulde Rothenstein statt.
Es waren 11 Elternvertreter anwesend. Weiterhin waren Herr Lätzsch vom Schulamt und Frau Siegert als Direktorin der Grundschule zu Gast.

Nach einer kurzen Gesprächs- und Kennenlernrunde wurde der Posten des/der stellvertretenden Kreiselternsprechers/in gewählt. Frau Sandra Langner war zwar krankheitsbedingt leider nicht anwesend, hatte sich aber vorab per Email zur Wahl gestellt. Weitere Kandidaten gab es nicht und Frau Langner wurde einstimmig gewählt.

Im Anschluß daran konnte uns Herr Lätzsch mitteilen, dass im neuen Schuljahr rein von den Zahlen her alle Lehrerstellen an unseren Grundschulen besetzt werden konnten. Erstmals konnte die neue „Krankheitsreserve“ genutzt werden und somit krankheitsbedingte Lücken geschlossen werden.

Weiterhin verabredeten wir in Vorbereitung auf die Schulnetzplanung 2016, Herrn Möller als 1. Beigeordneten im SHK einzuladen.

Zum Schluss konnten wir die Grundschule Rothenstein besichtigen. Hier hat uns vor allem das Platzangebot beeindruckt. Durch ehrenamtliches Engagement können einige Arbeitsgemeinschaften angeboten und der obligatorische Schulförderverein konnte viel zur besseren Ausstattung der Schule beitragen. An dieser Stelle nocheinmal vielen Dank an die Gastgebende Schule.

Das nächste Treffen der Kreiselternsprecher findet am 10. November 2015 um 19.00 Uhr voraussichtlich in der Staatlichen Grundschule „Herzog Christian“ Eisenberg, Rosa-Luxemburg-Straße 9, 07607 Eisenberg. Nach Bestätigung durch die Schulleitung dort, werde ich noch die offiziellen Einladungen versenden.

In Vorbereitung des Termines bitte ich um Mitteilung von Themenvorschlägen, welche wir außer der Schulnetzplanung (wenn Herr Möller teilnimmt), besprechen wollen.


Knut Meenzen

Förderprogramm „IdeenMachenSchule“ – bis zu 1000 Euro für euer Projekt!

Gepostet am Aktualisiert am

Smiley faceAuch in diesem Jahr werden durch die TEAG wieder Schulprojekte gefördert, die unseren Kindern das Umfeld verschönern und ihre Möglichkeiten erweitern sollen. Unter dem Link http://www.thueringerenergie.de/Unternehmen/Zukunft_und_Engagement/Engagement_in_Thueringen/Aktionen_in_Thueringen/IdeenMachenSchule.aspx kann sich jede Schule sehr unkompliziert mit ausgewählten Projekten bewerben und bei erfolgreicher Teilnahme eine Förderung erhalten.

 

Neuer Termin!

Gepostet am

Liebe Eltern, 

da Frau Boy seit diesem Schuljahr nicht mehr Kreiselternsprecherin und die erste Stellvertreterin Frau Amberg leider nicht erreichbar ist, übernehme ich als zweiter Stellvertreter diesmal die Einladung für unsere nächste Kreiselternsprecherkonferenz. 

Der zuletzt geplante Termin am 10. September 2015 um 19.00 Uhr in der Grundschule Rothenstein wird kurzfristigabgesagt, da es kaum Anmeldungen bzw. Rückmeldungen dazu gab. 

Mit Herrn Lätzsch und der GrundschuleRothenstein wurde nun ein neuer Termin festgelegt. 

Aus diesem Grund lade ich alle Schulelternsprecher und deren Stellvertreter sowie Herrn Lätzsch zur Kreiselternsprecherkonferenz am Dienstag, den 22. September 2015 um 19.00 Uhr in dieGrundschule “Am Trompeterfelsen” Schulstraße 18, 07751 Rothenstein ein. 

Ein Thema wird die Wahl eines neuen Stellvertreters bzw. einer neuen Stellvertreterin sein. Für weitere Themenwünsche bitte ich um Rückmeldung per Mail oder telefonisch. 

Gleichzeitig bitte ich darum, mir bis zum 14. September 2015 Rückmeldung über die Teilnahme bzw. Nichtteilnahme zu geben.  

Alle Elternvertreter möchte ich zudem bitten, mir per Mail ihre Kontaktdaten zukommen zu lassen und zu welcher Schule sie gehören, damit ich meine Adressliste aktualisieren kann. 

Mit freundlichen Grüßen 
— 
Knut Meenzen